75 Das letzte Coaching

Hinweis: Dieser Beitrag ist Teil einer Serie, in der ich ein 90-Tage-Programm (“WakeUp Productive”) zur Steigerung meiner persönlichen Produktivität durchlaufe. Einen Überblick über das Programm und wie alles begann, finden Sie hier: Eigene Produktivität verdoppeln?

Abschied nehmen

Ja, unglaublich, aber ich habe schon das letzte Video, also die Woche 12 gesehen. Dass das jetzt zahlenmäßig mit 75 Artikeln und einem 90-Tage-Programm noch nicht ganz aufgeht, ist auch schnell erklärt:
Zum einen gab es am Anfang ein längeres Einführungs-Video, gefolgt von 5 Fast-Start-Session, die für die ersten fünf Tage jeweils Übungen zur Vorbereitung beinhalteten. Zum anderen habe ich mit der Dokumentation meiner Fortschritte dann eben auch erst in der ersten Woche des Programms begonnen.
Und klar, ich bin jetzt in der zwölften Woche und die ist ja noch nicht um.

Ist das Programm wirklich zu Ende?

Nein, definitiv nicht. Obwohl ich Vieles direkt umsetzen und implementieren konnte, gibt es noch genug zu verfeinern. Das liegt unter anderem daran, dass das Programm neben den klassischen Tipps zum Zeitmanagement und zur Steigerung der persönlichen Produktivität wirklich weitreichende, zusätzliche Konsequenzen hat.

Ich kann nur sagen, dass sich in den letzten drei Monaten viel getan hat und, wenn ich das richtig beurteile, war das erst der Anfang.

Die Zukunft liegt vor uns

Eigentlich ist diese Idee einen ganzen Artikel wert. “Don’t live out of the past, live into the future.”

Es ist einfach so, dass die meisten Menschen sich ihre Zukunft basierend auf ihrer eignen Vergangenheit vorstellen. Das führt natürlich wiederum in den meisten Fällen zu einer Wiederholung derselben.

Aus diesem Grund ist so wichtig, einen Mentor, Lehrer oder Coach zu haben, weil dieser Mensch in der Lage ist, eine Zukunft von Dir zu sehen, die Du vielleicht noch nicht selbst sehen kannst. Ich denke, dass wir hier auf Inspiration stoßen und ganz ehrlich, wenn ich so manche Menschen nicht getroffen, kennengelernt, ihre Bücher gelesen, Videos von Seminaren gesehen hätte, wäre ich vermutlich nicht auf viele der Ideen und Vorstellungen gekommen, die ich jetzt habe oder gar bereits umgesetzt habe.

Danke dafür an all diejenigen in der oberen (nicht veröffentlichten) Liste!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.