Die eigene Produktivität verdoppeln?!

Produktivitäts-Training und Coaching

Ein Produktivitäts-Training und Coaching, das verspricht die persönliche Produktivität mindestens zu verdoppeln. Das hört sich ja traumhaft an. Doppelte Produktivität bzw. gleicher Output in der halben Zeit! Mit dem Versprechen meine Effektivität derart zu steigern, mach ich doch beinahe alles – zumindest testweise.

Ok, vermutlich ist beinahe jeder der Meinung, er oder sie könnte produktiver sein, effektiver arbeiten oder einfach besser organisiert sein. Ob und wie einfach das möglich ist, will ich testen und zwar mit Eben Pagan’s “WakeUp Productive“. In einem 90-Tage-Programm soll sich die Produktivität mindestens verdoppeln lassen. Ich bin mehr als gespannt …

Dass es hier natürlich auch um Zeitmanagement (Time Management) geht, sollte klar sein. Einfach gut organisiert und sinnvoll arbeiten, so dass am Ende einfach möglichst viel rauskommt.

Vorbereitungsphase:

Das Programm besteht aus einer Reihe von Videos (in englischer Sprache) und beginnt mit einer gut einstündigen Einführung, in der Eben recht einleuchtend erklärt, welche Prinzipien er von erfolgreichen Menschen übernommen hat und wie er diese selbst nutzt.

Hier eines der Zitate:

“Life is hard, if you live it the easy way and it’s easy if you live it the hard way.”

Das ist wohl wahr, oder? Stellt sich die Frage: Wie ‘hard’ ist denn der ‘hard way’?

Die 11 Produktivitäts-Prinzipien:

  1. Jeder kann unglaublich produktiv sein und jeder kann unglaublich kreativ sein.
  2. Zeitmanagement ist eigentlich Selbstmanagement.
  3. Wir haben drei Gehirne, nicht eines (Das reptilische Gehirn, das emotionale Mammalia-Gehirn, das denkende Neomammalia-Gehirn). *
  4. Deine Gewohnheiten formen Dein Schicksal (orig. ‘habit is destiny’).
  5. Inneres Chaos erschafft äußeres Chaos.
  6. Fokussiere Dein Talent und Deine Stärke auf die größte sich bietende Chance/Gelegeneheit.
  7. Deine Zukunft kann entweder eine Verlängerung Deiner Vergangenheit sein oder sie ist etwas Neues, das Du erschaffst.
  8. Richte Deinen Fokus auf das, was Du erreichen willst, nicht auf das, was Du vermeiden möchtest.
  9. Wähle aus anstatt zu entscheiden.
  10. Finde eine Balance zwischen Organisation und Kreativität. Nicht zu strukturiert, nicht zu frei.
  11. Wenn Du produktiv werden willst, musst Du auf die nächste Ebene (im Sinne einer persönlichen Weiterentwicklung).

Ich kann hier natürlich nicht alle Erläuterungen zu den einzelnen Punkten wiedergeben. Aber die werden im Laufe des Programm sicherlich alle einen Platz haben.
Hier ist die Liste schön formatiert als kostenloser Download: 11 Produktivitäts-Prinzipien als PDF-Download.

Gut. Na dann los …

*Hier könnt Ihr Euch kurz von Pinky & Brain erklären lassen, wie das Gehirn aufgebaut ist:

Kommentieren